Ärzte Zeitung, 29.01.2014

Healthcare-IT

ICW installiert Fachbeirat

WALLDORF. Der Healthcare-IT-Spezialist InterComponentWare (ICW) hat zur Weiterentwicklung seines Portfolios einen Fachbeirat berufen, dem nach Firmenangaben sechs anerkannte Experten aus den Bereichen Gesundheitswirtschaft, Gesundheitsversorgung und Medizininformatik angehören.

Der Beirat selbst sieht laut ICW eine wesentliche Aufgabe darin, seine praktischen Erfahrungen im Gesundheitswesen mit der gleichfalls vorhandenen wissenschaftlichen Kompetenz auf diesem Gebiet zu verknüpfen.

Schwerpunktthemen des Beirates seien die standortübergreifende Patientenakte und im erweiterten Fokus eine intersektorale elektronische Allianzplattform. Durch die Aktivitäten des Gremiums sollen Impulse für anforderungsgerechte Anwendungen in der Patientenversorgung entstehen und Einsatzbereiche für innovative Anwendungsszenarien erschlossen werden.

Folgende Experten wurden in den Beirat berufen: Professor Kurt Heinz Marquardt (Rhön-Klinikum AG), Professor Björn Bergh (Uniklinikum Heidelberg), Professor Axel Ekkernkamp (Unfallkrankenhaus Berlin), Helmut Hildebrandt (OptiMedis AG), Dr. Georg Ralle (Netzwerk gegen Darmkrebs), Professor Eberhard Wille (Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen). (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »