Ärzte Zeitung, 25.02.2016

D2D-Umstellung

Wackelt der Zeitplan nun doch?

NEU-ISENBURG. Könnte der Zeitplan bei der Umstellung der altbewährten Telematik-Plattform D2D (Doctor-to-Doctor) auf KV-Connect doch noch ins Wanken geraten?

Wie die KV Telematik GmbH, die Eigentümerin von D2D ist, in einem aktuellen Newsletter berichtet, sei Ende September 2016 definitiv Schluss für die alte Plattform.

Gleichzeitig stellt sie aber fest, dass derzeit sehr viele Anfragen von Ärzten in Richtung der Softwarehäuser gingen, die die Umstellung noch nicht angefangen hätten. "Wir rufen die Softwarehäuser auf, schnellstmöglich mit der Umstellung zu beginnen", schreibt die Gesellschaft.

Von der Migration der laut KV Telematik GmbH "in die Jahre gekommenen D2D-Technologie" sind bundesweit rund 13.000 Ärzte betroffen. (reh)

[03.05.2016, 16:46:45]
Carl Scherer 
medatixx 24,90 € mtl.für den KVConnect ?
Never. Für 1-6 Male Mausklick im Quartal 24,90€ mtl.+MWSt. ?
Soviel soll bei medatixx das komplette x.comcenter mit KVConnect
kosten.Eine stand-alone-Lösung gibt's wohl nicht.
Dann eben wieder zurück in die Steinzeit : KV-Abrechnung mit
eToken und DMP-Abrechnung per DVD-Versand . zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »