Ärzte Zeitung, 20.05.2016

Software

Mobile Zeiterfassung für den Hausbesuch

Für große Praxen, die auf eine elektronische Zeiterfassung setzen, hält der Grünstädter Softwareherstellers mgm bei seinem Personal-Ressourcenmanagement-System PER-RES.NET einige Neuerungen bereit: "Besonderes Highlight ist das Web-Interface", sagt mgm-Geschäftsführer Kai Sitter.

Im Modul "Meine Arbeitszeit" könnten Anwender auf einer Weboberfläche via Browser, Smartphone oder Tablet-Computer den Dienstplan einsehen und bei Berechtigung über diesen Weg auch Zeiten erfassen. Ebenso mobil sind laut dem Unternehmen nun Kommen- und Gehen-Buchungen, was etwa bei Hausbesuchszeiten der MFA interessant ist. Neu ist zudem die Stundenabrechnung mit optionalem Dienstplanabschluss. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »