Ärzte Zeitung, 02.12.2016

Ärztliches Ehrenamt

German Doctors ziehen Bilanz

BONN. Die Hilfsorganisation German Doctors e.V. hat am Donnerstag die Gynäkologin Monika Euler (56) zum Hilfseinsatz nach Sierra Leone entsandt. Dabei handele es sich um den 7000sten Arzteinsatzes im Namen der Hilfsorganisation.

Seit 33 Jahren entsendet der Verein mit Geschäftssitz in Bonn Ärzte zu ehrenamtlichen Einsätzen für sechs Wochen in Armutsregionen der Erde. Mehr als zwölf Millionen Patientenkontakte hätten die Mediziner in diesem Zeitraum gehabt.

Aktuell nähmen sich jedes Jahr rund 300 German Doctors in acht Projekten extrem Bedürftiger an – zuletzt auch im krisengebeutelten Griechenland. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »