Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Eigene Personalbudgets für Arzthelferinnen

NEU-ISENBURG (eb). Ähnlich wie in Kliniken sollte es auch in Praxen genau definierte Budgets fürs Personal geben. Das fordert der Verband medizinischer Fachberufe (VmF). Diese Budgets könnten dann direkt in Honorarverhandlungen einfließen, so der VmF.

Die medizinischen Fachangestellten (MFA) seien es leid, dass die Kosten für qualifizierte MFA "mit der Autoleasingrate für das Auto der Doktorgattin" gleichgesetzt werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »