Ärzte Zeitung online, 12.03.2010

Minijobs in Privathaushalten weiter im Trend

BOCHUM (dpa). Versicherte Minijobs in Privathaushalten nehmen weiter zu. Zum Jahreswechsel zählte die Minijobzentrale einen Rekord von 198 000 Minijobbern im privaten Bereich.

Das seien 14,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, berichtete am Freitag die Zentrale bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See in Bochum.

Die Zahl der Minijobber im gewerblichen Bereich stieg leicht auf 6,8 Millionen. Dort arbeiten die meisten Minijobber im Einzelhandel, in der Gastronomie, in der Gebäudebetreuung sowie im Garten- und Landschaftsbau.

63 Prozent im gewerblichen Bereich sind Frauen, in Haushalten sind es 92 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die HDL-Funktion?

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse im Kontext der PREDIMED-Studie in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »