Ärzte Zeitung, 09.02.2011

Jeder Fünfte hat innerlich gekündigt

BERLIN (dpa). Die emotionale Bindung der Beschäftigten an ihre Firma ist in der deutschen Wirtschaft schlecht. Jeder fünfte Arbeitnehmer habe quasi innerlich gekündigt, teilte das Beratungsunternehmen Gallup nach einer Umfrage am Mittwoch in Berlin mit.

Eine hohe emotionale Bindung und die Bereitschaft zum Engagement für die Unternehmensziele haben demnach nur 13 Prozent. Zwei Drittel arbeitet nach Vorschrift.

Die geringe Mitarbeiterbindung koste die Firmen Milliarden - etwa durch mehr Fehlzeiten. Für die Studie wurden 1920 Arbeitnehmer ab 18 Jahre im Oktober und November 2010 befragt.

Topics
Schlagworte
Personalführung (2940)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Diabetes-Risiken sind alarmierend häufig

Mehr als 21.000 Passanten in Einkaufszentren haben in den vergangenen zehn Jahren bei der Aktion "Gesünder unter 7" ihr Diabetes-Risiko abklären lassen. Die Ergebnisse sind dramatisch. mehr »

"Man schafft viel"

Anja Junker ist "Ärztin ohne Grenzen": Vier Einsätze in Afrika und Südamerika hat die 43-Jährige für die Organisation absolviert. Manche brachten sie an die Grenze der Erschöpfung. mehr »

Lösung für Hygienemuffel

Ärzte in Kliniken sind anscheinend oft größere Hygienemuffel als ihre Patienten. Denn sie desinfizieren sich seltener die Hände – gerade in sensiblen Bereichen. mehr »