Ärzte Zeitung online, 20.11.2013

Arbeitssicherheit

Jede zehnte Firma verstößt gegen Regeln

STUTTGART. Jede zehnte Firma verstößt einer Studie zufolge gegen Regelungen zum Arbeitsschutz.

Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Arbeitssicherheitsbarometer des Prüfkonzerns Dekra hervorgeht, haben fast zehn Prozent der befragten Unternehmen Gefährdungen im Unternehmen trotz gesetzlicher Vorgaben nicht geprüft. Weitere zehn Prozent wussten nicht, ob das in ihrem Betrieb geschehen sei.

"Dass Betriebe die gesetzlichen Vorschriften des Arbeitsrechts konsequent umsetzen, ist immer noch nicht selbstverständlich", betonte Dekra-Arbeitsschutz-Experte Fatih Yilmaz.

"In der Praxis fallen Versäumnisse bei Gefährdungsbeurteilung, Unterweisungen oder bei Betriebsanweisungen meist erst auf, wenn tatsächlich etwas passiert."

Die Zahl der Arbeitsunfälle hat sich der Erhebung zufolge allerdings nicht erhöht. 84 Prozent der befragten Unternehmen hatten in den vergangenen zwei Jahren keinen meldepflichtigen Vorfall. 2011 lag der Wert bei 82 Prozent. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »