Ärzte Zeitung App, 21.10.2014

LÄK Hessen

Zahl der Azubis in den Praxen steigt

FRANKFURT/MAIN. Entgegen dem Trend: Der Ausbildungsberuf zur/m Medizinischen Fachangestellten (MFA) bleibt beliebt - zumindest in Hessen.

Während 2013 laut Deutschem Industrie- und Handelskammertag (DIHK) allein im Bereich der Industrie- und Handelskammern 80.000 Ausbildungsplätze unbesetzt blieben, legte die Zahl der Azubis in hessischen Praxen auf 956 (Stand 30.09.2014) zu. 2013 waren es zum gleichen Zeitpunkt nur 905 Azubis, wie die Landesärztekammer (LÄK) Hessen meldet.

"Nach sinkenden Zahlen im vergangenen Jahr freuen wir uns, dass aktuell immer mehr junge Menschen Interesse an dem vielseitigen Ausbildungsberuf mit Perspektive zeigen", sagt der Präsident der LÄK Hessen, Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »