Ärzte Zeitung, 02.09.2008

Freiberufler im Stimmungshoch?

BERLIN (eb). Die bisher gute konjunkturelle Entwicklung zeigt sich auch bei den Freiberuflern. Das zumindest will eine aktuelle Stimmungsumfrage des Bundesverbands der Freien Berufe (BfB) belegen.

Überwiegend positiv schätzten die Freiberufler ihre Lage ein, berichtet BFB-Präsident Dr. Ulrich Oesingmann. Das Gros der Freiberufler scheint im kommenden Jahr nicht mit größeren Einbrüchen, aber auch nicht mit größeren Zuwächsen zu rechnen. Verunsicherung herrsche jedoch bei den Ärzten, vor allem wegen des der Einführung des Gesundheitsfonds zum Jahreswechsel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »