Ärzte Zeitung, 16.10.2008

KBV und KVen starten Online-Initiative

BERLIN (ava). Eine breit angelegte Online-Initiative haben die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und die KBV gestartet. Ziel ist es, die Kommunikation zwischen Ärzten und Psychotherapeuten untereinander und zu den KVen zu vereinfachen. Dazu setzen die KVen auf das sogenannte KV-SafeNet als sichere Vernetzungstechnik. Die Federführung für dieses Projekt liegt bei der KBV. Mehr als 27 000 Ärzte und Psychotherapeuten nutzen nach Angaben der KBV derzeit über 60 Online-Angebote der KVen.

www.kbv.de/service/12629.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »