Ärzte Zeitung, 17.12.2008

TIPP DES TAGES

Wartezeitgarantie macht Praxen attraktiv

Wer in seiner Praxis in der Regel Wartezeiten unter 15, 30 oder 60 Minuten garantieren kann, kann dies auch gezielt einsetzen, um Patienten auf seine Praxis aufmerksam zu machen. Dazu hilft zum Beispiel ein Eintrag bei dem Internet-Angebot www.arzt-auskunft.de der Stiftung Gesundheit.

Diese führt die Information auf ihrem Portal zusammen und ermöglicht es so interessierten Patienten, gezielt nach einer Praxis mit der gewünschten maximalen Wartezeit in der Nähe zu suchen. Sind die Patienten dann mit der eingehaltenen Wartezeit zufrieden, werden auch diese wieder im Freundes- und Bekanntenkreis für die Praxis werben. Das gleiche gilt aber auch, wenn die versprochenen Wartezeiten nicht eingehalten werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »