Ärzte Zeitung online, 05.02.2009

DGB pocht auf Gesetz für Arbeitnehmerdatenschutz

BERLIN (dpa). Nachdem bereits der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Peter Schaar, ein Arbeitnehmerdatenschutzgesetz gefordert hat (wir berichteten), pocht jetzt auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auf ein eigenständiges Gesetz. Es dürfe künftig keine gezielte Beobachtung am Arbeitsplatz und im Arbeitsumfeld geben, auch keinen Zugriff der Arbeitgeber auf Internet und E-Mail der Beschäftigen, sagte die Vize-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock im Südwestrundfunk.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »