Ärzte Zeitung, 16.03.2009

Kündigung: Alter darf berücksichtigt werden

MAINZ (dpa). Die Berücksichtigung des Alters bei einer betriebsbedingten Kündigung ist zulässig. Das entschied das Landesarbeitsgericht in Mainz in einem jetzt bekannt gewordenen Urteil.

Das Gericht wies die Kündigungsschutzklage eines 57-jährigen Druckhelfers ab, der sich gegenüber älteren Kollegen benachteiligt fühlte. Da Ältere es schwerer hätten, Arbeit zu finden, sei die Berücksichtigung des Alters zulässig, so das Gericht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »