Ärzte Zeitung, 16.03.2009

Kündigung: Alter darf berücksichtigt werden

MAINZ (dpa). Die Berücksichtigung des Alters bei einer betriebsbedingten Kündigung ist zulässig. Das entschied das Landesarbeitsgericht in Mainz in einem jetzt bekannt gewordenen Urteil.

Das Gericht wies die Kündigungsschutzklage eines 57-jährigen Druckhelfers ab, der sich gegenüber älteren Kollegen benachteiligt fühlte. Da Ältere es schwerer hätten, Arbeit zu finden, sei die Berücksichtigung des Alters zulässig, so das Gericht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »