Ärzte Zeitung online, 26.06.2009

Patienten sollen die beste Hausarzt-Praxis Deutschlands küren

NEU-ISENBURG (eb). Welche ist die beste Hausarzt-Praxis in Deutschland? Diese Frage sollen in den nächsten Monaten die Patienten beantworten. Auf einem Internet-Portal können sie ihren Hausarzt und sein Team bewerten. Am Ende soll so die beste Praxis feststehen.

Die Abstimmung startet am 7. Juli. Bis zum 7. September haben Patienten, die mit der Behandlung durch ihren Hausarzt zufrieden sind, Zeit, für diesen ihr Votum abzugeben. Der Wettbewerb wird vom Gesundheitsportal imedo.de initiiert.

Die Bewertung erfolgt anhand eines Fünf-Sterne-Systems in sieben Kategorien (Terminverfügbarkeit, Pünktlichkeit, Mitarbeiter, Zwischenmenschliches, Leistungen, Privatsphäre und Praxisausstattung). In jeder dieser Kategorien können Patienten ihrer Hausarzt-Praxis bis zu fünf Sterne geben. Das Team mit den meisten und besten Empfehlungen erhält im September die Auszeichnung als beste Hausarzt-Praxis in Deutschland. "Wir möchten mit dieser Auszeichnung das Arzt-Patienten-Verhältnis stärken", sagt Imedo-Pressesprecher Sven-David Müller.

Patienten können ihre Stimme per Mail abgeben (bestepraxis2009@imedo.de), per Fax (0 30/6 8 8 31 61 90) oder per Post: (imedo GmbH, Stichwort: Beste Hausarzt-Praxis, Karl-Liebknecht-Str. 5, 10178 Berlin). Wer sich registrieren lässt, kann auch im Internet abstimmen.

www.imedo.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »