Ärzte Zeitung, 16.10.2009

Pläne für Impfung reifen

Nicht überall werden Hausärzte gebraucht

Pläne für Impfung reifen

NEU-ISENBURG (ger). Eine gute Woche vor dem Start der Impfungen gegen Schweinegrippe konkretisieren sich die Planungen der Bundesländer, wie der Impfstoff verteilt wird und wer die Impfungen machen soll.

Noch haben sich Ärzte und Krankenkassen in vielen Ländern nicht darüber geeinigt, wie die Impfungen honoriert werden sollen. Mit Abschlüssen wird spätestens Ende der kommenden Woche gerechnet.

Klar ist jedoch teils schon heute, wie die Verteilung des Impfstoffs laufen soll. Je nachdem, wie gut der Öffentliche Gesundheitsdienst bestückt ist, spielen die niedergelassenen Ärzte eine größere oder weniger große Rolle. Die "Ärzte Zeitung" hat in drei Ländern nachgefragt.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund:
Impfung gegen Schweinegrippe: In Flächenländern sind meist die Hausärzte gefragt

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »