Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Neue Jobbörse für Arzthelferinnen

POTSDAM/COTTBUS (ami). Die Ärztekammer Brandenburg hat eine Online-Jobbörse für medizinische Fachangestellte eingerichtet. So will sie Nachwuchs für das Praxispersonal sichern, denn die Zahl der Arzthelferinnen-Azubis in Brandenburg ist rückläufig.

Während sich im Jahr 2001 noch 299 Auszubildende zur Abschlussprüfung angemeldet hätten, seien es in diesem Jahr nur 202 gewesen. "Damit wir auch in Zukunft gut ausgebildete Fachangestellte für unsere Praxen haben, müssen wir neue Ideen entwickeln, um potenzielle Auszubildende und Ausbilder zusammen zu bringen", so Kammerpräsident Dr. Udo Wolter. Stellengesuche und -angebote für Ausbildungsplätze in Brandenburg können unter www.laekb.de in der Rubrik MFA veröffentlicht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »