Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Saarland

Aktion beginnt erst am Mittwoch

Am Mittwoch sollen die Impfungen gegen Schweinegrippe im Saarland starten. Insgesamt 600 000 Dosen des Impfstoffs Pandemrix® hat das Bundesland hierfür bestellt. Allerdings räumt das Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales ein, dass die Lieferung stückchenweise erfolgt: Für die ersten Wochen seien vom Hersteller GlaxoSmithKline wöchentlich circa 25 000 Impfdosen zugesagt. "Wir werden daher jeder Impfpraxis in den ersten Wochen nur circa 100 Impfdosen zur Verfügung stellen können", sagt Saarlands Staatssekretär Wolfgang Schild.

Geimpft wird auch nicht in jeder Hausarztpraxis. Das Saarland hat 130 Impfpraxen benannt. Die Liste kann im Internet (www.saarland.de, www.justiz-soziales.saarland.de) eingesehen werden. Als Honorar erhalten die Niedergelassenen, die zu den 130 Praxen zählen, für die Erst- bzw. Einmalimpfung 5,50 Euro und für die Zweitimpfung 4,50 Euro. (reh)

Topthema Schweinegrippe
Schweinegrippe: Flickenteppich bei Lösungen für die Massenimpfung

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »