Ärzte Zeitung online, 18.11.2009

Inland-Briefporto der Post bleibt 2010 gleich

BONN (dpa). Das Inland-Briefporto der Deutschen Post bleibt 2010 unverändert. Der einfache Brief kostet damit weiter 55 Cent, für eine Postkarte müssen 45 Cent bezahlt werden. Die Bundesnetzagentur genehmigte entsprechende Preisanträge der Post, wie die Behörde und das Unternehmen am Mittwoch berichteten.

Auch die Preise für andere nationale Briefprodukte wie Kompakt-, Groß- und Maxibrief sowie Zusatzleistungen wie Einschreiben und Nachnahmen bleiben im kommenden Jahr gleich. Preisanhebungen gibt es indes - bei weitgehender Konstanz - bei einigen Zustellungen ins Ausland, wie dem Großbrief Europa bis 500 Gramm, der sich um 40 Cent auf 3,40 Euro verteuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »