Ärzte Zeitung, 20.01.2010

Buchtipp

Guter Einstieg in die Personalführung

Ohne Angestellte lässt sich keine Praxis betreiben. Für Niedergelassene heißt das, dass sie ihre Pflichten und Rechte als Arbeitgeber kennen sollten.

Eine Zusammenstellung der wichtigsten Punkte bietet das Buch "Der niedergelassene Arzt als Arbeitgeber", das im Deutschen Ärzte-Verlag erschienen ist. Auf knapp 120 Seiten können Praxischefs hier zum Beispiel nachlesen, was sie bei Bewerbungsgesprächen beachten sollten, wie Arbeitsverträge mit Ehegatten auszusehen haben, damit sie vom Fiskus nicht beanstandet werden, welche Leistungen in der Praxis an Mitarbeiter delegiert werden dürfen und welche auf keinen Fall, oder unter welchen Voraussetzungen Arbeitsverhältnisse befristet werden können. Eingestreut sind immer wieder kurze Praxistipps, in denen etwa die Bestimmungen des Manteltarifvertrags für Medizinische Fachangestellte in Erinnerung gerufen oder Hinweise für das richtige Vorgehen gegeben werden.

Der Seitenumfang des Buches bedingt, dass die Darstellungen zum Arbeitsrecht in der Praxis teils nur sehr knapp ausfallen. Um einen ersten Überblick zu bekommen, ist das Werk aber optimal.

Kleinke, S. / Eickmann, T.: Der niedergelassene Arzt als Arbeitgeber; Deutscher Ärzte-Verlag 2009, 127 S., 34,95 Euro, ISBN 978-3-7691-3318-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »