Ärzte Zeitung online, 28.01.2010

KfW unterstützt Mittelstand mit 7,2 Milliarden Euro

FRANKFURT/MAIN (dpa). Im Jahr der schwersten Wirtschaftskrise des Landes hat die staatseigene KfW-Bankengruppe Unternehmen und Privathaushalte in Deutschland stärker gefördert als je zuvor. Insbesondere der Mittelstand profitierte infolge der staatlichen Konjunkturprogramme.

Das inländische Fördervolumen kletterte insgesamt von 45,4 auf 50,9 Milliarden Euro. Davon erhielten kleine und mittlere Unternehmen durch das zu Jahresbeginn 2009 gestartete KfW-Sonderprogramm Kreditzusagen über 7,2 Milliarden Euro, wie die Förderbank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Hingegen schrumpfte das Gesamtgeschäft aufgrund der globalen Wirtschaftskrise um 5,8 Prozent auf 63 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »