Ärzte Zeitung, 11.02.2010

Arztnetze setzen auf Vollzeitmanagement

BERLIN (ger). Praxisnetze setzen beim Management ihrer Strukturen zunehmend auf ein professionelles Management.

Bei der Praxisnetzstudie 2009 hätten 55 Prozent der beteiligten Arztnetze angegeben, von einem Management in Vollzeit geführt zu werden, sagte Jörg Purucker von der Universität Erlangen-Nürnberg auf der 16. Netzkonferenz von UCB Schwarz Pharma Deutschland in Berlin. Drei Jahre zuvor seien es noch 22 Prozent gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »