Ärzte Zeitung, 14.05.2010

Tausendste VERAH geht jetzt auf Hausbesuch

KÖLN (eb). Auf dem Nordrheinischen Hausärztetag wurde jetzt die tausendste Absolventin des VERAH-Curriculums geehrt.

Mit ihrer Weiterqualifizierung zur VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) darf Jennifer Bilstein, wie auch ihre 999 Mitstreiterinnen, ihren Praxischef nun bei Hausbesuchen und Tätigkeiten in der Praxis entlasten. Die Weiterbildung umfasst 200 Unterrichtseinheiten inklusive Praktikum, einer schriftlichen Hausarbeit und Abschlussprüfung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »