Ärzte Zeitung online, 03.08.2010

Berufsbegleitender Aufbau-Studiengang Health Information Management startet

KONSTANZ/KREMS (maw). Das Konstanzer Institut für Informationstechnologien im Gesundheitswesen bietet ab Frühjahr 2011 zusammen mit der Donau-Universität Krems den neuen berufsbegleitenden Aufbau-Studiengang (MBA) Health Information Management an.

Der Aufbaustudiengang wendet sich nach Institutsangaben insbesondere an die Absolventen des Masterstudiengangs (MSc) IT im Gesundheitswesen und an die Absolventen von Bachelor- und Masterstudiengängen wie Medizinische Informatik.

Der neue Studiengang verfolge die Zielsetzung, die persönliche und berufliche Weiterentwicklung von Fach- und Führungskräften in Krankenhäusern, bei Krankenkassen sowie bei Herstellern und Betreibern von IT-Systemen und medizintechnischen Geräten zu fördern. Auch seien Mitarbeiter von Ärztenetzen sowie von Behörden und Institutionen im Gesundheitsbereich angesprochen.

www.johner-institut.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »