Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Große Preisspanne bei Wechsel auf Winterreifen

NEU-ISENBURG (maw). Der Wintereinbruch in Südbayern führt es wieder vor Augen: Es ist Zeit für die Winterreifen. Die Umbereifung kostet in Deutschlands Werkstätten zwischen vier und 80 Euro. Das hat eine Studie des Portals auto.de ergeben, in der 733 Kfz-Werkstätten getestet wurden. Unter Reifenwechsel verstand die Studie das Umstecken der Räder ohne Auswuchten.

Bis zu 20 Euro sehen die Kfz-Experten des Portals einen Radwechsel-Preis als akzeptabel an. 67 Prozent der Werkstätten verlangte bis zu 20 Euro. Den teuersten Reifenwechsel der Studie gab es im Frankfurter Gallusviertel. Dort sind 80 Euro fällig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »