Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Arzt wird "Held des Nordens"

BAD SEGEBERG (di). Der Allgemeinmediziner Dr. Uwe Denker aus Bad Segeberg darf sich "Held des Nordens 2010" nennen. Diesen Titel verliehen ihm Zuschauer und Hörer des Norddeutschen Rundfunks (NDR) sowie Leser von vier großen regionalen Tageszeitungen in einer gemeinsamen Wahl.

Denker hat in Bad Segeberg die Praxis ohne Grenzen aufgebaut, in der er gemeinsam mit anderen Kollegen ehrenamtlich Menschen behandelt, die den Weg in herkömmliche Arztpraxen scheuen. Das Konzept erfährt in Bad Segeberg breiten Zuspruch, auch im benachbarten Stockelsdorf gibt es inzwischen eine Praxis ohne Grenzen.

Neben Denker waren sechs weitere Personen oder Paare aus ganz Norddeutschlandfür den Titel nominiert, darunter auch Menschen, die anderen das Leben gerettet haben. Der NDR strahlt die Sendung über Denkers Praxis ohne Grenzen mit der Preisverleihung am Sonntag um 22 Uhr aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »