Ärzte Zeitung, 25.01.2011

Neue Dämmpflicht gilt für alte Dächer

Wer Besitzer eines älteren Eigenheimes ist, kann bald vor einer großen Investition stehen. Bis Jahresende müssen die Dächer laut Gesetz komplett gedämmt werden.

Von Richard Haimann

Neue Dämmpflicht gilt für alte Dächer

Der Gesetzgeber schreibt zum Jahresende die Dämmung von Dächern bei Häusern vor, die vor 2001 errichtet wurden.

© lemmiu/fotolia.com

NEU-ISENBURG. Besitzer älterer Eigenheime müssen bis zum Jahresende ihre Dächer vollständig dämmen. Das schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor.

Auf die Eigentümer der mehr als 17 Millionen Häuser, die vor dem Jahr 2001 errichtet wurden, kommen damit Kosten von je bis 25.000 Euro zu. Bei den seither errichteten Eigenheimen war die Dämmung des Daches bereits im Gesetz vorgeschrieben.

Schätzungen zufolge genügt die Dämmung in zwei Dritteln der vor 2001 gebauten Häuser nicht den EnEV-Anforderungen.

"Die betroffenen Eigentümer können nun entweder den Dachboden dämmen oder das gesamte Dach energetisch so abdichten, dass kaum noch Heizwärme entweicht", sagt Bettina Allewelt, Architektin beim Eigentümerverband Haus & Grund.

Werde nur der Dachboden gedämmt, entstünden Kosten von rund 80 Euro pro Quadratmeter Grundfläche. "Bei einem 100 Quadratmeter großen Dachboden wären das 8000 Euro", rechnet die Architektin vor.

Deutlich teurer käme eine Dämmung des gesamten Daches. Allewelt: "Wegen des höheren Aufwands liegen die Kosten hier bei 160 Euro pro Quadratmeter."

Zudem sei in diesem Fall die zu dämmende Fläche größer, ergänzt Corinna Merzyn, Geschäftsführerin des Verbands Privater Bauherrn (VPB).

"Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus entstehen deshalb Kosten von bis 24.000 Euro". Merzyn rät deshalb dazu, nur dann das gesamte Dach zu dämmen, wenn der Dachboden im selben Zuge oder später zu einem Wohnraum ausgebaut werden soll. "Sonst lohnt sich der Aufwand nicht."

Werden die EnEV-Auflagen nicht erfüllt, droht ein Bußgeld. "Dessen Höhe kann die Kosten einer einfachen Dachbodendämmung überschreiten", warnt Merzyn.

Die Eigentümer sollten deshalb die Vorgaben erfüllen. Denn die Schornsteinfeger können bei ihren jährlichen Kontrollen auch die Dachdämmung prüfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jeder neunte Euro geht an die Gesundheit

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland steigen weiter. Im Jahr 2015 betrugen sie 344,2 Milliarden Euro oder 4 213 Euro je Einwohner. Auch die Prognose für 2016 liegt bereits vor. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »