Ärzte Zeitung, 21.02.2011

Projekt unterstützt Behinderte in ihrem Alltag

MAINZ (eb). In der Stadt Trier und im Landkreis Trier-Saarburg soll es Senioren und Menschen mit Behinderung durch altersgerechter Assistenzsysteme ermöglicht werden, länger in ihrem gewohnten Umfeld zu bleiben.

Gewohnte Aktivitäten, wie persönliches Schlafverhalten oder tägliches Zubereiten von Mahlzeiten, werden von den Assistenzsystemen automatisch erfasst. Intelligente Unterstützungssysteme registrieren Veränderungen und sind in der Lage umgehend Hilfe zu veranlassen.

Das vom Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz geförderte Projekt bezieht unter Berücksichtigung bereits vorhandener ambulanter Pflegestrukturen Pflegepersonal, Ärzte und Familienmitglieder ein und sieht die Kooperation mit Pflegestützpunkten vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstlicher Arm bald so gut wie biologischer

Eine Armprothese so zu bewegen wie das eigene Fleisch und Blut – Forscher aus London und Göttingen sind dem einen wichtigen Schritt näher gekommen. mehr »

Jeder sechste Todesfall durch Diabetes.

Diabetes wird als Todesursache unterschätzt. Jeder sechste Deutsche stirbt nach aktuellen Studiendaten letztlich an Folgen der Zuckerkrankheit. mehr »

TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM

Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. mehr »