Ärzte Zeitung, 05.05.2011

Jeder Fünfte sucht seinen Arzt über ein Bewertungsportal

MÜNCHEN (reh). Jeder fünfte deutsche Internetnutzer (22,6 Prozent) vertraut bei der Auswahl des richtigen Mediziners auf Arztempfehlungsportale. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Arztbewertungsportals jameda.de.

Befragt wurden 1130 private Internetnutzer im Alter ab 14 Jahren. Dabei zeigt sich: Je höher die Schulbildung, umso umfassender wird recherchiert.

Fast 97 Prozent der Befragten mit einem abgeschlossenen Studium gaben an, sich vor der Wahl eines Arztes umfassend zu informieren.

Aber: Zwei Drittel aller Befragten verlassen sich bei der Arztwahl vor allem auf Empfehlungen aus Freundes- und Bekanntenkreis.

Die eigenen Webauftritte der Praxen werden allerdings eher von Frauen (36,8 Prozent der Befragten) als Männern (26 Prozent) genutzt.

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14715)
Praxis-EDV (3738)
Organisationen
GfK (181)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstlicher Arm bald so gut wie biologischer

Eine Armprothese so zu bewegen wie das eigene Fleisch und Blut – Forscher aus London und Göttingen sind dem einen wichtigen Schritt näher gekommen. mehr »

Jeder sechste Todesfall durch Diabetes.

Diabetes wird als Todesursache unterschätzt. Jeder sechste Deutsche stirbt nach aktuellen Studiendaten letztlich an Folgen der Zuckerkrankheit. mehr »

TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM

Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. mehr »