Ärzte Zeitung, 05.07.2011

Wachstumsmotor Gesundheitswirtschaft

NEU-ISENBURG (eb). Die Gesundheitswirtschaft stellt für Sachsen-Anhalt einen wichtigen Wachstumsmotor dar, so lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie der NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt.

Demnach machte die Gesundheitswirtschaft im Krisenjahr 2009 13,5 Prozent (rund 99.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte) an der Gesamtbeschäftigung in Sachsen-Anhalt aus. Und konnte im Vergleich zum Vorjahr sogar um drei Prozent zulegen.

Wichtigste Arbeitgeber seien die Kliniken mit 34.000 Beschäftigten (34 Prozent), Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste mit 27.300 Arbeitsplätzen (27 Prozent) sowie die ambulante Gesundheitsversorgung mit 21.600 erfassten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (22 Prozent).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »