Ärzte Zeitung, 18.07.2011

Broschüre für psychisch Kranke

KÖLN (akr). Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen hat eine neue Broschüre über die Arbeit der Kontakt- und Beratungsstellen für psychisch kranke Patienten herausgebracht.

Das 36-seitige Heft mit dem Titel "Orientierung in bewegten Zeiten" enthält neben den Anschriften auch die Beschreibung von Leistungen und Zielen der Anlaufpunkte. Außerdem werden Kontakt- und Beratungsstellen wie "Die Kette" in Bergisch Gladbach und die "Essener Kontakte" vorgestellt.

Gleichzeitig soll die Broschüre eine Grundlage für Diskussionen der Akteure vor Ort mit politischen Entscheidern, Kostenträgern und Kooperationspartnern über die Weiterentwicklung des Hilfenetzes sein.

Die Broschüre im Internet: www.freiewohlfahrtspflege-nrw.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So ticken Amokläufer

Narzissten, Querulanten, Rächer: Amoktäter fallen meistens schon vor der Tat auf. Um Taten verhindern zu können, gibt es jetzt eine Anlaufstelle für Eltern, Lehrer und Mitschüler. mehr »

Wann droht Ärger mit Kassen und Patienten?

Gehören Zeitvorgaben aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit auf die Rechnung? Die Antwort steht, wie so oft, im Kleingedruckten der GOÄ. mehr »

Begünstigen Antidiabetika eine Herzinsuffizienz?

Bis zu zwei Prozent der über 60-Jährigen in Deutschland leiden gleichzeitig an Diabetes und Herzinsuffizienz. Wie beide zusammenhängen, haben mehrere Studien analysiert. mehr »