Ärzte Zeitung online, 31.10.2011

Infos zur sicheren Arznei-Einnahme

BERLIN (eb). Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine Patienteninformation zur sicheren Einnahme von Medikamenten entwickelt.

Leicht verständlich und kompakt vermittele es die wichtigsten Informationen zur Medikamenteneinnahme, hieß es in einer Mitteilung. In dem Dokument "Sichere Arzneimitteltherapie" seien zudem praktische Tipps zusammengefasst.

Grundlage für die Empfehlungen sei der aktuelle Stand der Wissenschaft. Eingeflossen sei zudem ein Fallbericht aus dem Bericht- und Lernsystem "Netzwerk CIRS-Berlin" .

Die Reihe "Kurzinformationen für Patienten" (KiP) entwickelt das ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

Die Informationsblätter stehen allen niedergelassenen Ärzten zum Ausdrucken zur Verfügung, damit sie bei Bedarf den Patienten persönlich ausgehändigt werden können.

www.arztbibliothek.de/kurzinformation-patienten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »