Ärzte Zeitung, 01.12.2011

Die richtige Kommunikation im Blick

KÖLN (ger). Kommunikation mit Patienten ist für eine Praxis nicht alles. Aber ein gutes Angebot einer Praxis, das nicht angemessen kommuniziert wird, verpufft schnell.

Hier sind vor allem Medizinische Fachangestellte gefragt, die ja bekanntlich den ersten Kontakt zu den Patienten haben. Und auch solche, die als Erstkraft die Abläufe in der Praxis mit koordinieren.

Kommunikationstrainerin Nadja van Uelft versucht mit ihrem Vortrag "Als Praxisteam im selben Boot: Gemeinsam mit Volldampf in Richtung Erfolg für Ihre Praxis" beim Bundeskongress Privatmedizin Teilnehmer dafür zu sensibilisieren, welche Außenwirkung bestimmte Verhaltensweisen haben und wie Krisensituationen bewältigt werden können.

In einem weiteren Vortrag beleuchtet Stefan Hoch von Frielingsdorf Consult, wie Praxismanagerinnen die Praxis mit Controlling-Instrumenten steuern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »