Ärzte Zeitung, 01.12.2011

Die richtige Kommunikation im Blick

KÖLN (ger). Kommunikation mit Patienten ist für eine Praxis nicht alles. Aber ein gutes Angebot einer Praxis, das nicht angemessen kommuniziert wird, verpufft schnell.

Hier sind vor allem Medizinische Fachangestellte gefragt, die ja bekanntlich den ersten Kontakt zu den Patienten haben. Und auch solche, die als Erstkraft die Abläufe in der Praxis mit koordinieren.

Kommunikationstrainerin Nadja van Uelft versucht mit ihrem Vortrag "Als Praxisteam im selben Boot: Gemeinsam mit Volldampf in Richtung Erfolg für Ihre Praxis" beim Bundeskongress Privatmedizin Teilnehmer dafür zu sensibilisieren, welche Außenwirkung bestimmte Verhaltensweisen haben und wie Krisensituationen bewältigt werden können.

In einem weiteren Vortrag beleuchtet Stefan Hoch von Frielingsdorf Consult, wie Praxismanagerinnen die Praxis mit Controlling-Instrumenten steuern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »