Ärzte Zeitung, 01.04.2012

Neues Entsorgungssystem für Altmedikamente

HELMSTEDT/BRAUNSCHWEIG  (shl). Arztpraxen können künftig mit der neuen Behälterserie abox® plus zytostatische, zytotoxische und medizinische Abfälle einfach, sicher und umweltschonend entsorgen.

In einer Testphase bieten die Veolia Umweltservice und die Gesellschafter der Großhandlung Pharma Privat, Kehr und Kehr Holdermann, ab dem 2. April diesen Service an - zunächst in ihren Liefergebieten um Braunschweig und Dessau, später bundesweit.

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14717)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »