Ärzte Zeitung, 21.05.2012

NRW: Infos zur neuen Notdienst-Nummer

KÖLN (iss). Die Ärzte in Nordrhein-Westfalen erhalten für ihre Praxen "Infocards" im Scheckkartenformat zur neuen Bereitschaftsdienstnummer 116.117.

Mit dem kostenlosen Angebot bekommen Patienten die wichtigsten Informationen zur bundesweit einheitlichen Nummer.

Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigungen in Nordrhein und Westfalen-Lippe hat die Freischaltung Mitte April bislang nicht zu Problemen geführt.

Am zweiten Wochenende nach der Einführung meldeten sich bereits 60 Prozent der Anrufer über die 116.117 bei der Arztrufzentrale NRW in Duisburg. Die bisherige Nummer für den Bereitschaftsdienst bleibt zunächst weiter bestehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »