Ärzte Zeitung, 22.05.2012

Privatpatienten bewerten positiver

MÜNCHEN (eb). Privat-Versicherte bewerten ihre Ärzte im Internet positiver als gesetzlich versicherte Patienten.

Das geht aus dem aktuellen, vierteljährlich erhobenen Patientenbarometer von jameda, Betreiber des Arztbewertungsportals www.jameda.de, hervor.

Privatpatienten geben ihren Ärzten nach Unternehmensangaben im Durchschnitt auf einer Schulnotenskala von 1 bis 6 die Note 1,59. Gesetzlich Versicherte vergeben im Durchschnitt die Note 1,82 für ihre Ärzte.

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14739)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »