Ärzte Zeitung App, 25.09.2014

ÄZQ

Leitfaden zur barrierefreien Arztpraxis

BERLIN. Die "barrierefreie Praxis" ist fast schon zu einem inhaltslosen Modewort mutiert. Doch: Welche Anforderungen muss eine Arztpraxis denn überhaupt erfüllen, damit sie für die relevante Zielgruppe - Menschen mit körperlichen und/oder mentalen Beeinträchtigungen sowie Eltern mit Kindern - eine wirkliche Erleichterung beim Arztbesuch darstellt?

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat dazu jetzt im Auftrag von KBV und BÄK eine Kurzinformation mit dem Titel "Woran Sie eine barrierefreie Arztpraxis erkennen" zum kostenlosen Download herausgebracht. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »