Ärzte Zeitung, 19.05.2015

Telemedizin

Software optimiert Diabetes-Therapie

SCHWERIN. Höhere Therapietreue und bessere Selbstkompetenz von Diabetikern streben die AOK Nordost und die Karlsburger Diabetes Managementgesellschaft über einen neuen Versorgungsvertrag an.

Kernstück des Vertrags "Ther@Optimum Diabetes" ist die Verwendung einer Software als telemedizinisches Unterstützungssystem. Es erfasst individuelle Gesundheitsparameter des Patienten und erstellt daraus Therapiesimulationen.

Anhand dieser Daten soll eine kurzfristige Therapieoptimierung erreicht werden. Bislang nehmen acht Hausärzte, zehn Diabetologen und rund 100 Patienten teil.

Bis Ende Juni können neue Ärzte und Patienten noch einsteigen. Nach zwei Jahren ist eine Evaluation vorgesehen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »