Ärzte Zeitung, 24.06.2015

Vertragsärzte

41 Prozent sind unzufrieden

BERLIN. Viele Vertragsärzte sind mit ihrer Situation nicht glücklich. Das zeigen Ergebnisse aus dem aktuellen Zi-Praxis-Panel.

Gefragt, wie sie ihre Situation als Vertragsarzt allgemein einschätzen, antworten 41 Prozent der 4451 Ärzte, die sich am aktuellen Zi-Praxis-Panel beteiligt haben, mit "schlecht" oder "sehr schlecht".

Bei den Hausärzten sieht es nicht viel besser aus, hier bewerten 40 Prozent ihre Situation eher negativ.

Ganz anders das Bild bei den Kardiologen: Über drei Viertel sind mit ihrem Dasein als Vertragsarzt zufrieden.

Über alle Fachgruppen hinweg vergeben 40 Prozent der Vertragsärzte allerdings auch für die ärztliche Arbeitszeit schlechte Noten. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »