Ärzte Zeitung, 20.07.2015

Gutachten

Unterlagen direkt an MDK schicken

BERLIN. Wenn der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) zu Patienten gutachterliche Stellungnahmen abgeben soll, dann müssen Ärzte Patientendaten künftig direkt an den Dienst übermitteln.

Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung hingewiesen. Das sonst häufig gewählte "Umschlagverfahren" sei nicht mehr statthaft.

Grund dafür sind Verstöße gegen den Datenschutz bei den Kassen, die im Bericht der Bundesbeauftragten für den Datenschutz aufgedeckt worden sind. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »