Ärzte Zeitung, 07.04.2016

Berlin

DRK-Klinikum Westend als "EPZmax" zertifiziert

BERLIN. Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der DRK Kliniken Berlin Westend ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ("EPZmax") zertifiziert worden.

Das Zertifikat nach Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) erfordert bestimmte Mindestmengen.

So müssten so genannte Senior-Hauptoperateure mindestens 100 Patienten im Jahr operieren, Hauptoperateure 50 Patienten. Im Krankenhaus Westend implantieren drei Orthopäden jährlich fast 400 künstliche Knie- und Hüftgelenke.

Das Team übernimmt auch die endoprotethische Versorgung angeborener Fehlstellungen und Wechseloperationen bei nicht funktionierendem Gelenkersatz. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »