Ärzte Zeitung, 20.05.2008

Kein Geld nach einem Sturz auf dem Parkplatz

KOBLENZ (eb). Nicht jeder Sturz mit Verletzungsfolgen auf einem Einkaufsparkplatz, der seine Ursache in einer unregelmäßigen Pflasterung hat, begründet einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Das hat das Landgericht Koblenz entschieden.

Wie der Anwalt-Suchservice mitteilt, hat die Klägerin vorgetragen, sie sei nach einem Einkauf in dem von der Beklagten betriebenen Geschäft auf dem davor gelegenen Parkplatzgelände gestürzt. Grund dafür sei ein Pflasterstein gewesen, der aus der übrigen Pflasterung herausgeragt habe. Bei dem Sturz brach sich die Frau das Schlüsselbein. Die Klägerin forderte Schmerzensgeld in Höhe von 2500 Euro.

Das Amtsgericht Neuwied hat die Klage mit der Begründung abgewiesen, dass der Klägerin ein erhebliches Mitverschulden zur Last falle, das eine Haftung des Geschäftsinhabers ausschließe. Nach ihrem eigenen Vortrag habe die Frau beim Begehen des Parkplatzes in ihrer Handtasche nach dem Autoschlüssel gesucht. Bei einem Gelände, das an verschiedene Supermärkte und Discount-Geschäfte angrenze, müsse aber nach den Worten des Gerichts stets mit Unebenheiten und anderen Hindernissen gerechnet werden.

Die Berufung der Klägerin beim Landgericht Koblenz blieb ohne Erfolg.

Urteil des Landgerichts Koblenz, Az.: 12 S 39/08

Topics
Schlagworte
Recht (11862)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »