Ärzte Zeitung, 28.07.2008

WDR trennt sich von Hademar Bankhofer

KÖLN (eb). Wegen des Verdachts der Schleichwerbung hat der Westdeutsche Rundfunk die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Gesundheits-Experten Hademar Bankhofer fristlos beendet.

Wie "Bild" berichtet, hatte Bankhofer im ARD-Morgenmagazin "Klostermelisse" empfohlen - ein ziemlich eindeutiger Hinweis auf ein kräuterhaltiges Produkt einer frommen Kölner Firma. Mit diesem Unternehmen hat Bankhofer, wie er "Bild" gegenüber bekennt, einen Beratervertrag.

Dieser Vertrag soll aber erst 2006 geschlossen worden sein, während die Sendung mit der Empfehlung der "Klostermelisse" bereits im Jahr 2005 über den Äther gelaufen ist.

Topics
Schlagworte
Recht (11954)
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »