Ärzte Zeitung, 25.07.2008

Haft für betrügerischen Arzt

Impfen ohne Aufklärung und Wissen der Patienten

MANNHEIM (dpa). Wegen Betruges und Körperverletzung ist ein Arzt am Freitag in Mannheim zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden.

Für das Landgericht gab es keinen Zweifel, dass der Mediziner von 1999 bis 2000 aus Profitgier eine Vielzahl von Patienten ohne Aufklärung oder deren Wissen geimpft hat. Zudem hat er laut Urteil Begleitpersonen von Patienten bei den Kassen abgerechnet. Aufgrund der langen Verfahrensdauer hat das Gericht zahlreiche Fälle eingestellt.

Auch auf ein Berufsverbot für den Arzt, wie es die Staatsanwaltschaft beantragt hatte, verzichtete das Gericht wegen der Länge des Prozesses. Die Verteidigung des Arztes kündigte an, in Revision zu gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »