Ärzte Zeitung online, 29.08.2008

Richter erkrankt: Prozess gegen Krebsärztin geplatzt

HANNOVER (dpa). Der Prozess gegen eine Krebsärztin wegen achtfachen Totschlags in Hannover ist geplatzt. Grund sei die Erkrankung eines beteiligten Richters, teilte das Landgericht Hannover am Freitag mit. Der Richter könne seinen Dienst nicht so rechtzeitig wieder antreten, dass das Verfahren innerhalb der gesetzlichen Fristen fortgesetzt werden könne.

Richter erkrankt: Prozess gegen Krebsärztin geplatzt

Mechthild Bach.

Foto: dpa

Das Verfahren gegen die 58 Jahre alte Internistin, die laut Anklage acht Patienten mit hohen Dosen Morphium und Valium getötet haben soll, muss nun neu aufgerollt werden. Die Medizinerin hat die Vorwürfe zurückgewiesen und spricht von Sterbebegleitung. Ein Termin steht noch nicht fest.

Lesen Sie auch:
Sterbebegleitung oder Totschlag? Prozess gegen Krebsärztin Bach

Topics
Schlagworte
Recht (11861)
Krebs (10046)
Personen
Mechthild Bach (41)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »