Ärzte Zeitung online, 29.08.2008

Richter erkrankt: Prozess gegen Krebsärztin geplatzt

HANNOVER (dpa). Der Prozess gegen eine Krebsärztin wegen achtfachen Totschlags in Hannover ist geplatzt. Grund sei die Erkrankung eines beteiligten Richters, teilte das Landgericht Hannover am Freitag mit. Der Richter könne seinen Dienst nicht so rechtzeitig wieder antreten, dass das Verfahren innerhalb der gesetzlichen Fristen fortgesetzt werden könne.

Richter erkrankt: Prozess gegen Krebsärztin geplatzt

Mechthild Bach.

Foto: dpa

Das Verfahren gegen die 58 Jahre alte Internistin, die laut Anklage acht Patienten mit hohen Dosen Morphium und Valium getötet haben soll, muss nun neu aufgerollt werden. Die Medizinerin hat die Vorwürfe zurückgewiesen und spricht von Sterbebegleitung. Ein Termin steht noch nicht fest.

Lesen Sie auch:
Sterbebegleitung oder Totschlag? Prozess gegen Krebsärztin Bach

Topics
Schlagworte
Recht (11735)
Krebs (9913)
Personen
Mechthild Bach (41)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »