Ärzte Zeitung, 09.09.2008

Pendlerpauschale morgen vor dem Verfassungsgericht

KARLSRUHE (dpa). Für viele Berufspendler wird es morgen spannend: Am Mittwoch (10. September) steht beim Bundesverfassungsgericht die umstrittene (Teil-)Abschaffung der Pendlerpauschale auf dem Prüfstand.

Das Karlsruher Gericht ist vom Bundesfinanzhof sowie von den Finanzgerichten Niedersachsens und des Saarlands angerufen worden. Sie halten die seit Anfang 2007 geltende Regelung für verfassungswidrig.

Ein Urteil wird der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts voraussichtlich erst bis Jahresende verkünden. Zurzeit dürfen Pendler ihre Fahrtkosten erst ab dem 20. Entfernungskilometer von der Steuer ansetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »