Ärzte Zeitung online, 20.10.2008

Apotheke darf Kunden Zuzahlung nicht erlassen

LÜNEBURG (dpa). Apotheken dürfen ihre Kunden nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg (OVG) nicht von der gesetzlich geregelten Medikamenten-Zuzahlung befreien.

    Das OVG begründete dies am Montag damit, dass die Preisbindung einen Preiswettbewerb zwischen den Apotheken ausschließen solle. Eine Versandapotheke hatte "Zuzahlungsgutscheine" an ihre Kunden verteilt, was die Apothekerkammer untersagte. Dagegen war die Apotheke bereits erfolglos vor ein Verwaltungsgericht gezogen.

Az.: 13 ME 162/08

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »