Ärzte Zeitung, 14.01.2009

Brechmittel-Prozess geht in nächste Instanz

BREMEN (cben). Im Prozess um den Brechmitteleinsatz in Bremen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Ende 2008 war der angeklagte Arzt vom Gericht vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung des Afrikaners Laye-Alama Condé frei gesprochen worden (wir berichteten). Die Rechtsanwältin der Mutter des Opfers hat inzwischen aber Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof wird nun das Urteil prüfen müssen. Der Freispruch hatte für Empörung gesorgt.

Topics
Schlagworte
Recht (11864)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »