Ärzte Zeitung, 14.01.2009

Brechmittel-Prozess geht in nächste Instanz

BREMEN (cben). Im Prozess um den Brechmitteleinsatz in Bremen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Ende 2008 war der angeklagte Arzt vom Gericht vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung des Afrikaners Laye-Alama Condé frei gesprochen worden (wir berichteten). Die Rechtsanwältin der Mutter des Opfers hat inzwischen aber Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof wird nun das Urteil prüfen müssen. Der Freispruch hatte für Empörung gesorgt.

Topics
Schlagworte
Recht (12046)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »