Ärzte Zeitung online, 25.02.2009

Zoll beschlagnahmt Anabolika

HAMBURG (nös). In einer bundesweiten Durchsuchungsaktion hat der Zoll eine größere Menge Anabolika sichergestellt. Insgesamt 225 Ampullen und hunderte Tabletten waren das Ergebnis der Razzia am 18. Februar, wie der Zoll in Hamburg jetzt mitteilt.

Bei der Aktion wurden bundesweit insgesamt 14 Objekte durchsucht. Ausgangspunkt waren Ermittlungen, die das Hamburger Zollfahndungsamt seit März 2008 durchführt. Diese Ergebnisse hätten schließlich zu den Durchsuchungsbeschlüssen geführt, so der Zoll.

Neben den Anabolikapräparaten hat der Zoll nach eigenen Angaben außerdem eine illegale Schusswaffe, drei Schlagringe und Bargeld beschlagnahmt. Gegen mindestens 15 Personen werde nun ermittelt. Ihnen wirft der Zoll Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz vor.

Lesen Sie dazu auch:
Frankfurter Zoll beschlagnahmt 600 000 gefälschte Potenzpillen

Topics
Schlagworte
Recht (12041)
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »