Ärzte Zeitung online, 03.04.2009

Bewährungsstrafe für Sex unter Hypnose

ZWICKAU (dpa). Unter Hypnose zwang ein 60-Jähriger eine junge Frau zu Intimitäten - am Donnerstag hat ihn das Zwickauer Amtsgericht deshalb zu einer anderthalbjährigen Bewährungsstrafe wegen sexueller Nötigung verurteilt. Außerdem darf er vier Jahre lang nicht als Hypnotiseur arbeiten, teilte ein Gerichtssprecher mit.

Der 60-Jährige hatte sich nach einer Hypnoseschau im November 2007 in seinem Auto an der damals 18-Jährigen vergangen. Die junge Frau hatte in der Schau als Medium mitgewirkt. Jedes Mal, wenn sie aus der Trance erwachte, hypnotisierte er sie erneut, bis sie schließlich völlig verstört flüchten konnte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Topics
Schlagworte
Recht (11864)
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »